Modetrend Wechselrahmen

Eine gute Brille ist teuer. Oft sind Gläser die Preistreiber, aber Wechselrahmen für Brillengestelleauch ein modischer Rahmen kann schnell einige Hundert Euro verschlingen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass die meisten Brillenträger eine Brille haben und diese über Jahre hinweg tragen.

Das Problem ist offensichtlich: Immer die gleiche Brille zu jedem Anlass und zu jedem Outfit wirkt auf Dauer nicht nur langweilig, oft passt sie nicht zu dem gewünschten Look.

Es ergeben sich auch regelmäßig funktionale Einschränkungen. So sind die Anforderungen an eine Brille, die während eines Sportprogramms getragen wird, andere als für die Lesebrille. Mal braucht man einen festen straffen Sitz, mal kann es ruhig etwas lockerer sein.

Doch jetzt gibt es eine Lösung für alle diese Probleme! Brillen mit Wechselrahmen bieten im Alltag sehr viel Flexibilität, kosten aber weniger als mehrere Brillen für jeden Anlass zu kaufen.

Das Zauberwort heißt „wechseln“!

Der Kunde entscheidet hier selber, welches Gestell und welchen Bügel er wann anlegen möchte. Die Designer sind fleißig am Entwerfen immer neuer Kreationen, sodass man sich ohne Probleme eine einzigartige Note verpassen kann.

Bunt breit, schmal, mit Tiermotiven oder knalligen Farben – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Zurzeit gibt es 3 Marktführer, die alle versuchen mit innovativen Ansätzen beim Kunden zu punkten.

  • Der Erste von den Dreien ist „switch it“- sie überzeugen mit einem innovativen Verbindungssystem.
  • Bei „change me“, einem deutschen Hersteller, ergeben sich zahllose Kombinationen durch die Verwendung verschiedener Materialien.
  • Die französische Marke „Dilem“ zeichnet sich besonders durch ein umfassendes, kreatives Bügelprogramm aus.

Letztendlich hat der Brillenträger die Qual der Wahl und über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten!

Meet the Author

Bgadmin