Gleitsichtbrille

Die Gleitsichtbrille – Eine Brille mit HighTech-Brillengläsern

GleitsichtbrilleDie Gleitsichtbrille ist die Hightech-Fraktion unter den Brillen. Sie erlaubt es dem Nutzer ein stufenloses Sehen auf allen Entfernungen. Aus diesem Grund wird die Brille vor allem bei Altersweitsichtigkeit bevorzugt eingesetzt. Seit der Einführung der Gleitsichtbrille vor ca. 50 Jahren hat sich viel in der Entwicklung der Gleitsichtbrille getan. Wo früher die Brillenträger lange Eingewöhnungsphasen brauchten, um sich an das neue Sehen zu gewöhnen, überrascht die heutige Gleitsichtbrille durch eine rasche Eingewöhnung.

Ich selber weiß noch wie mein Vater damals geflucht hat, als er seine neue Gleitsichtbrille bekommen hat. Vor allem wenn er Dinge greifen wollte, die nah bei ihm standen, griff er meist daneben. Dies änderte sich aber nach längerem Tragen. Die Zeit, die das Gehirn braucht, um sich auf die speziellen Brillengläser einzustellen, ist heute sehr kurz. Dies sind die Erfolge der neueren Fertigungsmethoden und die tiefgreifenden Kenntnisse über das Sehverhalten des Menschen.

Welche Vorteile bietet eine Gleitsichtbrille?

Eine Gleitsichtbrille bringt dem Nutzer einige Vorteile mit. Zum einen, wie der Name schon sagt, ist der gleitende Übergang zwischen den unterschiedlichen Stärken angenehm für den Anwender. Durch das angenehme gleiten eigenen Gleitsichtbrillen auch gut als Bildschirmarbeitsplatzbrille. Ein weiterer Vorteil der Gleitsichtbrille ist das Erscheinungsbild. Die Gleitsichtbrille wirkt optisch einfach schöner als eine alternative Brille. Sie sind unauffälliger und wirken wie eine normale Brille. Durch das Gleiten ermöglicht die Brille dem Anwender ein scharfes Sehen auch in Zwischenbereichen und man benötigt nur noch eine Brille.

Welche Nachteile hat eine Gleitsichtbrille?

Ein ganz klarer Nachteil ist die Dauer die benötigt wird damit man sich an die optischen Eigenschaften der Gleitsichtbrille gewöhnt. Diese ist deutlich höher als bei einer normalen Brille. Vor allem das Greifen von nahe stehenden Objekten fällt dem Nutzer am Anfang ziemlich schwer. Das liegt daran das die Brille verschiedene Brechungswinkel korrigiert. Man muss erst lernen, mit dieser Art von Brille richtig zu sehen.

Welche Alternativen gibt es?

Eine Gleitsichtbrille ist nicht grade billig. Das liegt nicht an dem Brillengestell, sondern an den speziell angefertigten Gläsern. Bei den Brillengestellen gibt es keine Unterschiede zur normalen Brille. Die Gleitsichtgläser passen in jedes Brillengestell. Dennoch gibt es Alternativen zur Gleitsichtbrille. Sogenannte Bifokalbrillen und Trifokalbrillen sind die günstigeren Alternativen. Bei diesen Brillenarten sind die Gläser für die unterschiedlichen Entfernungen in das Hauptbrillenglas eingelassen. So hat man eine Brille mit zwei verschiedenen Linsen. Dadurch hat man allerdings den optischen Nachteil weil man die beiden Unterschiedlichen Linsen erkennt. Wer auch auf diese Brillenarten nicht zurückgreifen will für den bleibt nur das Augenlasern über. Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Was muss beim Kauf einer Gleitsichtbrille beachtet werden?

Vor dem Kauf einer Gleitsichtbrille steht wie bei jeder Brille ein Sehtest an. Diesen sollte man beim Augenarzt oder Optiker machen lassen. Man kann zwar einen Sehtest online machen aber dieser ergibt nur erste Anhaltspunkte und keinen richtigen Brillenpass.

Ansonsten gelten die gleichen Anforderungen wie bei normalen Brillen auch. Welche Brille passt zu mir? Diese Frage ist bei einer Gleitsichtbrille ebenso entscheidend wie bei einer normalen Brille. Form, Farbe und Material sind ebenfalls zu klären.

Eine Gleitsichtbrille kann man ebenso online kaufen wie eine normale Brille auch. Man sucht sich beim online Händler ein passendes Brillengestell aus und gibt die Werte seines Brillenpasses ein. Von der Qualität der Gläser unterscheidet sich der Händler im Internet nicht vom Optiker um die Ecke. Vom Preis allerdings ist er deutlich günstiger. Ein Vergleich unter den einzelnen Händlern lohnt sich alle male. Achten sie vor allem auf Angebote von den Händlern, hier sind wahre Schnäppchen zu machen.

Merkmale einer Gleitsichtbrille

Die Besonderheit der Gleitsichtbrille sind die Gläser. Sie sind komplex aufgebaut, so das mehrere Brillenstärken in einem Glas vereint sind. Man kann es auch so beschreiben, dass das Brillenglas der Gleitsichtbrille in drei Bereiche eingeteilt ist.

  • Fernzone: Die Fernzone ist für weit entfernte Objekte zuständig.
  • Progressionszone: Die Progressionszone ist für alle Objekte auf mittlere Entfernung da.
  • Nahzone: Die Nahzone ist für Objekte im Nahbereich, so ca. 45cm zuständig.

Da durch diese Brillengläser, alle Bereiche perfekt abgedeckt werden, ist es kein Wunder, dass diese Art von Brillen immer beliebter wird. Um für euch die perfekte Gleitsichtbrille zu finden, solltet ihr aber auch hier auf ein paar Punkte achten.

Standardisierte Gleitsichtbrille

Die standardisierte Gleitsichtbrille, ist wie das Wort schon erklärt, eine Gleitsichtbrille, die beim Optiker schon bereit liegt. Sie ist nicht an den jeweiligen Brillenträger angepasst. Dies ist aber nicht schlimm. Es gibt sie in unterschiedlichen Stärken und erfüllt alles, was man von einer Brille erwartet. Beim Kauf könnt ihr entscheiden, ob eure neue Gleitsichtbrille normale Brillengläser haben soll oder ob Ihr vielleicht Kunststoffgläser kaufen möchtet. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Zum einen haben Kunststoffgläser ein geringeres Gewicht auf der anderen Seite sind sie Bruchfester. Ich selbst habe auch Kunststoffgläser in meiner normalen Brille und finde einfach komfortabler. Ansonsten unterscheiden sie sich nicht von normalen Brillengläsern.

Personifizierte Gleitsichtbrille

Die personifizierte Gleitsichtbrille ist für meinen Geschmack die bessere Wahl. Ich selber trage keine Gleitsichtbrille, aber für meinen Vater ist es ein deutlich merkbarer Unterschied. Augenabstand und Durchblickhöhe sind nur zwei Beispiele die beim Kauf berücksichtigt werden. Mit diesen Werten wird dann eine speziell nur für den Anwender brauchbare Gleitsichtbrille hergestellt. So kann man davon ausgehen, dass man mit dieser Brille besser sieht als eh und je. Preislich ist dieses Modell auch die teurere Variante. Wer dennoch das Geld investiert wird nicht enttäuscht.

Meet the Author

Bgadmin

Previous:

Next: