Brillengläser

Die richtigen Brillengläser für mein Gestell

Verschiedene BrillengestelleHat man das richtige Brillengestell gefunden kommt man gleich zur nächsten Frage. Welche Brillengläser brauche ich? Die Form der Gläser ist abhängig vom Brillengestell. Also darauf hat der Käufer nur bedingt Einfluss. Doch sollen die Brillengläser extra Dünn geschliffen werden oder beschichtet oder entspiegelt sein?

Entspiegelte Gläser

Der Tragekomfort einer heutigen Brille hat nichts mehr mit früheren Brillen zu tun. Bei den meisten Händlern schon Standard, aber leider nicht bei allen im Preis enthalten, ist das Entspiegeln der Brillengläser. Das Entspiegeln der Brillengläser verschafft dem Brillenträger eine deutlich klarere Wahrnehmung. Vor allem beim Autofahren macht sich der Unterschied zu reflektierenden Brillen deutlich bemerkbar. Reflektionen im Glas behindern die Sicht und mindern den Kontrast. Vor allem bei Sonnenbrillen ist dies sehr deutlich spürbar. In den dunklen Gläsern sind die Spiegelungen sehr stark zu sehen. Heutige verfahren schaffen es Brillengläser bis zu 98% zu entspiegeln. Dadurch sehen sie praktisch so, als ob sie keine Brille tragen würden.

Gehärtete Brillengläser

Schon die falsche Pflege der Brille sorgt für Kratzer auf den Gläsern. Kleinste Staubkörner sorgen bei Putzen für feinste Kratzer auf der Oberfläche, was die Brillengläser über einen langen Zeitraum undurchsichtig werden lässt. Dagegen haben die Hersteller die Hartlackschicht erfunden. Diese Schicht macht die Brillengläser widerstandsfähiger gegen Kratzer. Vor allem bei Kunststoffgläsern sollte man darauf Wert legen.

Extra dünne Brillengläser

Wer seine Brille täglich auf der Nase hat, sollte auf extra dünn geschliffene Brillengläser zurückgreifen. Diese sparen zusätzliches Gewicht ein und erhöhen so den Tragekomfort der Brille. Vor allem bei Vollrandbrillen macht sich das eingesparte Gewicht bemerkbar. Es gibt doch nicht schlimmeres als eine drückende, schwere Brille auf der Nase.

UV-Schutz

Nicht nur bei Sonnenbrillen, sondern auch bei normalen Brillen im Alltag ist der UV-Schutz der Augen enorm wichtig. Daher bieten die meisten Hersteller gleich einen UV-Schutz bei den Brillengläsern mit an. Denn auch bei bewölktem Wetter ist der UV-Schutz der Augen sehr wichtig.

Lotus-Effekt

Neuster Trend ist der Lotus-Effekt bei Brillen. Eine spezielle Schmutzschutz-Beschichtung auf den Gläsern, macht diese Schmutz und Wasser abweisend. Man erhält also eine fast selbstreinigende Brille. Das spart Zeit und schont die Gläser und man erhält einen längeren, klaren Durchblick.

Farbige Gläser

Die Farbe der Sonnenbrillengläser ist wichtigFarbige Brillengläser findet man meistens bei den Sonnenbrillen. Die dunklen Gläser schützen das Auge vor dem einfallenden Licht und nehmen die Blendwirkung. Aber auch bei anderen Brillenarten sind farbige Brillengläser zu finden. Bei Sportbrillen zum Beispiel sorgen Gelbe Gläser für einen höheren Kontrast.

Die meisten Brillengläser die heutzutage gekauft werden sind aus Kunststoff. Vor allem durch die Hartbeschichtung wurden diese Brillengläser immer beliebter. Vor allem durch ihr geringes Gewicht und dem günstigeren Preis nahm der Marktanteil zu. Bei Sportbrillen verzichtet man auf Brillengläser aus Glas. Kunststoffgläser brechen nicht so schnell und sollte dies doch eintreten bildet Kunststoff nicht so scharfe Kanten wie Glas.