Bildschirmarbeitsplatzbrille

Bildschirmarbeitsplatzbrille – Zum Arbeiten am PC

Frau arbeitet am PCWer viel am Computer arbeitet und eine Brille benötigt sollte auf eine Bildschirmarbeitsplatzbrille zurückgreifen. Anders als normale Brillen ist diese Brillenart speziell für das Arbeiten am Bildschirm konzipiert worden. Normale Brillen sind für einen Abstand von ca. 30 cm eingestellt. Das ist die Entfernung in der jeder Mensch ein Buch liest oder andere Arbeiten verrichtet. Beim Arbeiten am Computer steht der Monitor aber nicht 30 cm von einem entfernt. Meistens liegt die Entfernung bei ca. 80 cm. Darum wurde die Bildschirmarbeitsplatzbrille entwickelt. Sie ist speziell auf diese Entfernung optimiert.

Wer viel am Bildschirm arbeitet und eine falsch eingestellte Brille benutzt merkt dies vor allem am Rücken. Rückenschmerzen oder Nackenverspannungen sind meist die Folgen, die durch eine falsche Sitzposition entstehen. Wer eine Bildschirmarbeitsplatzbrille benutzt kann den Rücken beim Arbeiten am Bildschirm gerade halten und erkennt dennoch den Inhalt auf dem Bildschirm. Die Kopfhaltung ist viel entspannter, da man sich nicht vorbeugen muss um das Bild scharf zu sehen.

Die meisten Arbeitgeber bezahlen ihren Arbeitnehmern eine Bildschirmarbeitsplatzbrille. Da dies die Gesundheit der Mitarbeiter fördert und so Rückenleiden vorbeugt. Laut Gesetz sind die Arbeitgeber sogar dazu verpflichtet dem Arbeitnehmer eine Bildschirmarbeitsplatzbrille zu bezahlen, wenn diese vom Facharzt verschrieben worden ist und wenn einige Anforderungen erfüllt werden. Diese Anforderungen sagen aus, dass den Menschen die täglich an Bildschirmen arbeiten und sich dabei konzentrieren müssen einen Anspruch auf die Bezahlung einer Bildschirmarbeitsplatzbrille haben.

Wie erkenne ich, dass ich eine Bildschirmarbeitsplatzbrille brauche?

Wer sowieso eine Brille trägt und viel am Bildschirm arbeitet sollte sich von vorne herein Gedanken machen ob eine Bildschirmarbeitsplatzbrille eine gute Alternative zur normalen Brille wäre. Vor allem, wenn man trotz normaler Brille Probleme hat den Bildschirm zu erkennen. Sollten bei dem Brillenträger oft Rückbeschwerden vorliegen könnte dies an der falsch eingestellten Brille liegen. Eine Bildschirmarbeitsplatzbrille wäre in diesem Fall angebracht und könnte zur Verbesserung beitragen.

Für die noch keine Brille tragen empfiehlt sich ein online Sehtest um heraus zu finden ob man bei entspannter Sitzposition den Inhalt des Bildschirmes noch gut erkennen kann. Überprüfen sie sich selbst ob sie beim Arbeiten am PC entspannt vor dem Bildschirm sitzen oder ob sich vorbeugen müssen um den Text lesen zu können. Sollten Probleme auftauchen sollte man einen Augenarzt aufsuchen und die Situation mit ihm besprechen. Durch ein Attest haben sie gute Chancen die Bildschirmarbeitsplatzbrille vom Arbeitgeber bezahlt zu bekommen.

Alternativen zur Bildschirmarbeitsplatzbrille

Eine gute Alternative zur Bildschirmarbeitsplatzbrille ist die Gleitsichtbrille. Aufgrund der speziell geschliffenen Brillengläser deckt diese Brille sämtliche Entfernungen ab. Allerdings sind Gleitsichtbrillen nicht perfekt um am Bildschirm zu arbeiten. Die Gleitsichtbrille ist für den privaten Gebrauch so geschliffen, dass man im unteren Bereich der Brille Objekte in einer Entfernung von ca. 30 – 50 cm erkennen kann. Darum neigen die Nutzer einer Gleitsichtbrille dazu den Kopf in den Nacken zu legen, wenn sie am Bildschirm arbeiten. Das Gleiche gilt auch für eine Bifokalbrille. Nur eine Bildschirmarbeitsplatzbrille ist exakt auf die Bedürfnisse für das Arbeiten am Bildschirm angepasst.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Bildschirmarbeitsplatzbrille achten?

Bevor sie sich eine Bildschirmarbeitsplatzbrille kaufen sollte sie vorab erstmal überprüfen ob sie eine so eine Brille benötigen. Leiden sie unter Rückenschmerzen wenn sie lange am PC arbeiten? Haben Sie Probleme beim online Sehtest festgestellt? Dann sollten sie unbedingt einen Augenarzt aufsuchen und ihm die Situation schildern. Messen sie die Entfernung vom Bildschirm und Tastatur von ihrer normalen Sitzposition und teilen sie das dem Augenarzt mit. Dieser informiert sie dann über die Möglichkeiten einer Bildschirmarbeitsplatzbrille.

Anschließend können sie dann beim Optiker vor Ort oder beim online Optiker ihre Bildschirmarbeitsplatzbrille bestellen. Vorher sollten sie aber mit ihrem Chef über das Problem reden und mit ihm eine Übernahme der Kosten verhandeln. Dieser ist per Gesetz in den meisten Fällen dazu verpflichtet die Kosten einer Bildschirmarbeitsplatzbrille zu übernehmen. Aber Vorsicht. Er ist nicht dazu verpflichtet eine modische Trendbrille mit Hightech Brillengläser zu bezahlen. Daher sollten sie im Vorfeld klären in welchem Rahmen sich das ganze bewegt.

Meet the Author

Bgadmin

Previous:

Next: